Get Adobe Flash player
Events Calendar
Last month October 2018 Next month
S M T W T F S
week 40 1 2 3 4 5 6
week 41 7 8 9 10 11 12 13
week 42 14 15 16 17 18 19 20
week 43 21 22 23 24 25 26 27
week 28 29 30 31
Upcoming Events
No events
CETA at "Eco-Fridays" (2012)
Login Form
Statistics
Members : 52
Content : 69
Web Links : 22
Content View Hits : 129875
Home They Talk about Us Press clippings

17 November 2012: "Stampeln für den Ventillator" - Energy Days in Quedlinburg (pdf)

Last Updated (Thursday, 20 December 2012 20:02)

 

Quedlinburg EU-Denkmalexperten staunen über Energieeffizienz

 

VON HOLGER HADINGA, 14.11.12.

Energy Days in Quedlinburg

Die Energie-Experten besichtigten auch das Haus am Damm 7. Es ist mit einem Mikro-Blockheizkraftwerk ausgestattet. (FOTO: CHRIS WOHLFELD)
Bild als E-Card versenden

QUEDLINBURG/MZ. Effektive Nutzung von Energie in Gebäuden ist heutzutage kein Hexenwerk mehr. Doch bei historischen Häusern, wie zum Beispiel dem Fachwerk, sieht das schon anders aus. Wie es mit der Energieeffizienz in Quedlinburg aussieht, darüber informierten sich jetzt Mitglieder des EU-Pilotprojektes "GovernEE". Die rund 15-köpfige Truppe begab sich in der Welterbestadt auf gieeinsparung in historischen denkmalgeschützten Gebäuden". Die Vertreter kamen unter anderem aus Italien, Ungarn, Österreich sowie dem Burgenlandkreis.

Eine der insgesamt fünf Stationen war das GutsMuths-Gymnasium am Konvent. Dabei handelt es sich nicht nur um ein historisches Gebäude, sondern Schülerinnen und Schüler beteiligen sich seit Schuljahresbeginn auch am Projekt des Landkreises Harz "Energie- Check". Darüber informierte die Gäste ausführlich Projektleiterin Ute Urban.

"Die Schüler sind gewissermaßen am Gymnasium als Energiedetektive unterwegs und arbeiten dabei mit einer so genannten Klima- Kiste, die vom Umweltministerium kommt", sagte sie. Darin befinden sich vorwiegend Energiesparlampen sowie Messgeräte, welche den Verbrauch von Strom und Heizenergie bestimmen. Ebenfalls können die Gymnasiasten die Temperatur und den Kohlendioxid- Gehalt in den Räumen messen.

Im Zwischenbericht dieses Schulprojekts verkündete Urban stolz, dass jetzt der Stromverbrauch im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent und die Heizenergie sogar um acht Prozent gesenkt werden konnten. Das wurde erreicht, da beispielsweise die Heizungen optimal eingestellt werden. "Auch kleine Maßnahmen wie regelmäßige Stoßlüftungen in den Klassenräumen sind sehr sinnvoll. Da braucht man keine großartigen Investitionen für Sparmaßnahmen", so die Expertin.

Delegationsmitglied Johannes Bachler aus Wien zeigte sich von Quedlinburg und vom Projekt begeistert. "Hier wurde viel restauriert und dabei der Denkmalschutz beachtet. Die alten Häuser haben nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Struktur und Formen sind erhalten geblieben, und trotzdem wurde die energetische Seite weiterentwickelt." Ebenso betonte Bachler, dass diese Veranstaltung bei den Teilnehmern sehr gut ankomme, da Vergleiche mit den jeweiligen Ländern gezogen werden können und man Inspirationen bekomme. "Das EU-Projekt verbindet Experten", bemerkte Bachler, der bei einem Unternehmen Spezialist für erneuerbare Energien ist, weiter.

Last Updated (Monday, 17 December 2012 19:33)

 

8 November 2012: "Pilotproject auf dem Dach" - Energy Days in Quendlinburg (pdf)

Last Updated (Monday, 17 December 2012 19:05)

 

Launch of the GovernEE Project


1st Press release (en)

"New Central European Project for Greener Public Buildings"

(409Kb)

pdf download

1st Press release (it)

"Nuovo progetto nell'ambito del programma comunitario Central Europe
per l'efficienza energetica degli edifici pubblici"

(450Kb)

pdf download

1st Press release (hu)

"Energiahatékony középületek Közép-Európa zöldebb jövőjéért
- indítják az új regionális projektet"

(468Kb)

pdf download

Last Updated (Tuesday, 12 June 2012 19:53)

 
CE logo EU/ERDF logos

This project is implemented through the Central Europe Programme co-financed by the ERDF.